Willkommen auf der Website der Schule Buochs



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Absenzen


Gestützt auf die Schulordnung der Musikschule vom 01.08.2014 (§21 und §25) gilt folgende Absenzenregelung (subventionierter Unterricht):

Grundsätze der Musikschule
  • Sie geht mit den finanziellen Ressourcen verantwortungsvoll um
  • Sie fördert die Ernsthaftigkeit des Musizierens
  • Sie lässt möglichst wenig Lektionen ausfallen
  • Sie hält den Unterricht wenn immer möglich ab

Regelung für Schülerinnen und Schüler

  • Sie sind zum Besuch der Lektionen verpflichtet
  • Sie lassen Lektionen nur in begründeten und nachvollziehbaren Fällen ausfallen
  • Sie melden die Absenz der Lehrperson direkt, persönlich und wenn möglich bis spätestens am Abend vorher
  • Sie tauschen eigeninitiativ Lektionen wenn möglich klassenintern ab gemäss Schülerliste und Stundenplan der Musiklehrperson
  • Sie sind angehalten von den durch die Lehrpersonen angebotenen Alternativprogrammen oder Nachholmöglichkeiten Gebrauch zu machen

Regelung für die Lehrpersonen

  • Sie orientieren ihre Schülerinnen / ihre Schüler bei unumgänglichem Ausfall oder Verschiebung der Lektion möglichst bald
  • Sie vereinbaren bei Verschiebung der Lektion möglichst bald eine Nachhollektion
  • Sie informieren ihre Schülerinnen / ihre Schüler über den möglichen Abtausch von Lektionen gemäss ihrem Stundenplan und ihrer Klassenliste
  • Sie bieten bei Beeinträchtigung der Schülerin / des Schülers infolge Unfall nach Möglichkeit ein alternatives Unterrichtsprogramm an
  • Sie fragen bei unentschuldigten Absenzen bei ihren Schülerinnen / ihren Schülern nach

In folgenden Fällen besteht für die Musiklehrpersonen keine Nachholpflicht:

  • Öffentlicher Feiertag
  • Krankheit, Unfall, Mutterschaft, Militär- oder Zivildienst der Lehrperson
  • Krankheit, Unfall der Schülerin / des Schülers
  • unentschuldigte Absenz der Schülerin / des Schülers
  • Schullager und weitere den Musikunterricht tangierende schulische Anlässe

Rückervergütung
Eine Rückvergütung erfolgt, wenn eine Schülerin / ein Schüler unverschuldet aus folgenden Gründen weniger als 30 Lektionen im Jahr erhält:
  • Abwesenheit der Lehrperson
  • Öffentliche Feiertage
  • Krankheit oder Unfall mit ärztlichem Zeugnis
  • Schullager und weitere den Musikunterricht tangierende schulische Anlässe
Pro Lektion Differenz zu 30 erteilten Lektionen wird 1/30 der Jahrespauschale rückvergütet. Bei 14-täglichem Unterricht gilt jeweils die Hälfte. Die Einforderung ist Sache der Schülerin / des Schülers resp. der gesetzlichen Vertretung.

 
 

Druck VersionPDF